mit Empathie und Herz

Naturbestattung in Münster

"Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren." Johann Wolfgang von Goethe

Ein schöner Gedanke: Inmitten der Natur bestattet zu werden und nicht an einem künstlich angelegten Ort, wie einem Friedhof. Wir haben in unserem Bestattungsinstitut in Münster die Erfahrung gemacht, dass sich in den letzten Jahren immer mehr Menschen eine Naturbestattung wünschen. Oft finden Angehörige in der Schönheit der Natur Trost und suchen nach einer außergewöhnlichen Bestattungsmöglichkeit.

Ob man sich bei der Naturbestattung für einen Baum, Wald, eine Wiese oder Landschaft entscheidet, kennzeichnend ist die idyllische Atmosphäre des Ortes. Das Erscheinungsbild des Grabes ist bei einer Naturbestattung typisch naturbelassen – eine individuelle Pflege durch Hinterbliebene ist demnach nicht zwingend nötig. Es gibt jedoch einige Dinge, die man unbedingt beachten sollte. Wir informieren Sie in unserem Bestattungsinstitut in Münster über die wesentlichen Punkte einer Naturbestattung.

Letzte Ruhe im Grünen - Naturbestattung in Münster

Naturbezogene Bestattungen werden in der Praxis durch bestimmte Gesetze begrenzt und entsprechende Flächen sind genehmigungspflichtig. Es gibt auch in Münster und Umgebung viele schöne Orte, an denen eine Ihnen nahestehende Person die letzte Ruhe finden kann. In Deutschland muss zunächst eine Einäscherung des Verstorbenen erfolgen, bevor eine Naturbestattung möglich ist.

Diese wird im Normalfall außerhalb traditioneller Friedhöfe durchgeführt. Bestimmte Bestattungsformen, wie das Verstreuen der Asche sind genau reglementiert und bedürfen eine Zustimmung des Verstorbenen. Neue Bestattungsmethoden lassen sich meist nicht allerorts zugleich durchsetzen und werden nur schrittweise genehmigt. Die Bestattungsregeln können sich je nach Kommune und der jeweiligen Friedhofssatzung also wesentlich unterscheiden.

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde ein Gesetz verabschiedet, das eine ausdrückliche Zustimmung des Verstorbenen zur Kremation erfordert. Auch wenn nach geltendem deutschen Recht immer noch eine persönliche Einverständniserklärung vorliegen müsste, wird diese gesetzliche Vorschrift nicht mehr zwingend durchgesetzt. Der Wandel der Zeit macht sich auch in Form von alternativen Bestattungsmethoden bemerkbar!

Wir würden Sie gerne bei der Naturbestattung in organisatorischer und mentaler Hinsicht unterstützen. Kontaktieren Sie Angela Thieme Bestattungen in Münster für ein persönliches Gespräch.